Rechtsgültige Bebauungspläne

Die rechtsgültigen Bebauungspläne der Gemeinde Quierschied können im Geoportal des Saarlandes eingesehen werden.
Bebauungspläne von Quierschied

Rückfragen unter Tel.: 06897 / 961 -171

 

BEKANNTMACHUNG DER ERNEUTEN ÖFFENTLICHEN AUSLEGUNG

Bebauungsplan G 508 "Zwischen Campus und Solarpark, Teil B"

Der Gemeinderat der Gemeinde Quierschied hat in seiner Sitzung am 23.11.2017 gemäß § 1 Abs. 3 und § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, den Bebauungsplan G 508 „Zwischen Campus und Solarpark“ aufzustellen. 

Die öffentliche Auslegung gem. § 13a BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB, die parallele Beteili-gung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 13a BauGB i.V.m. § 4 Abs. 2 BauGB sowie die Abstimmung mit den Nachbargemeinden gem. § 2 Abs. 2 BauGB fand vom 14.12.2017 bis zum 15.01.2018 statt. Im Beteiligungsverfahren hatte sich herausgestellt, dass ein Satzungsbeschluss für den kompletten Geltungsbereich des Bebauungsplanes kurzfristig nicht möglich ist. Aufgrund der Stellungnahme des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz vom 20.02.2018 sind im Bereich der Bahn und des Land-schaftsparks zusätzliche grünordnerische Festsetzungen in den Rechtsplan aufzunehmen, naturschutzfachliche Untersuchungen und eventuell Maßnahmen durchzuführen. Deshalb wurde zunächst nur der südliche Abschnitt als Teilbereich A als Satzung beschlossen. 

Auf der Grundlage der Ergebnisse der nunmehr abgeschlossenen ergänzenden herpetologi-schen Untersuchungen und den davon abgeleiteten artenschutzrechtlichen Maßnahmen soll nunmehr auch für den nördlichen Abschnitt (Teilbereich B = geplanter „Landschaftspark“) Bauplanungsrecht geschaffen werden. Auf Basis der erfolgten Anpassungen und Ergänzungen ist der Bebauungsplan für den Teilbereich B erneut öffentlich auszulegen.

In seiner Sitzung am 25.02.2021 hat der Notausschuss der Gemeinde Quierschied den Ent-wurf des Bebauungsplanes G 508 „Zwischen Campus und Solarpark, Teil B“, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A), dem Textteil (Teil B) und der Begründung sowie dem grünordneri-schen Fachbeitrag, gebilligt und die erneute öffentliche Auslegung beschlossen. 
(Hinweis: Der Beschluss des Notausschusses der Gemeinde Quierschied vom 25.02.2021 wird gemäß § 51a Abs. 5 KSVG dem Gemeinderat in seiner nächsten ordentlichen Sitzung zur Genehmigung vorgelegt.)

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes verfolgt die Gemeinde Quierschied v.a. folgende Ziele:
Im nördlich der Bahntrasse gelegenen Bereich des ehemaligen Grubengeländes befindet sich heute der Campus Göttelborn, ein Standort der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW Saar). Seit Anmietung der ersten Räumlichkeiten durch die HTW Saar von der Industriekultur Saar (IKS) entwickelt sich der Campus Göttelborn mehr und mehr zu einem überregional bedeutsamen Wissenschafts- und Technologiestandort. Dies lässt sich insbeson-dere anhand der Anzahl der in den letzten Jahren neu angesiedelten privaten Unternehmen, belegbaren Studiengänge sowie Weiterbildungsmöglichkeiten am Standort erkennen. Die Ge-meinde Quierschied strebt mit dem vorliegenden Bebauungsplan die Entwicklung eines Land-schaftsparks für den Campus Göttelborn an.

Die genauen Grenzen des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes sind dem beigefügten Lageplan zu entnehmen. Der gesamte Geltungsbereich hat eine Größe von ca. 3,6 ha (Teilbe-reich A: ca. 1,3 ha, Teilbereich B: ca. 2,3 ha)
Der Bebauungsplan G 508 „Zwischen Campus und Solarpark, Teil B“ ersetzt innerhalb seines Geltungsbereiches den rechtskräftigen Bebauungsplan G 501 „Grube Göttelborn“. Der Bebau-ungsplan wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13a i.V.m. § 13 BauGB aufgestellt.

Der Flächennutzungsplan des Regionalverbands Saarbrücken stellt für das Gebiet neben ge-werblichen Bauflächen eine Verkehrs- und Bahnfläche dar. Somit ist der Bebauungsplan gem. § 8 Abs. 2 BauGB nicht aus dem Flächennutzungsplan entwickelt. Der Flächennutzungsplan ist gem. § 13a Abs. 2 Nr. 2 im Wege der Berichtigung anzupassen.

Gemäß §§ 13a, 13 BauGB und 3 Abs. 2 BauGB i.V.m. § 4a Abs. 3 BauGB, in der Fassung der Bekanntmachung vom 03. November 2017 (BGBI. I S. 3634), unter Berücksichtigung der ak-tuell gültigen Änderungen, wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der Entwurf des Be-bauungsplanes, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A), dem Textteil (Teil B) und der Be-gründung sowie dem grünordnerischen Fachbeitrag, in der Zeit vom 19.03.2021 bis ein-schließlich 19.04.2021 während der Dienststunden im Rathaus der Gemeinde Quierschied, Bauamt, Rathausstr. 9, 1. OG zu jedermanns Einsicht erneut öffentlich ausliegt. Für Besuche im Rathaus sind die jeweils aktuell gültigen Vorschriften im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu beachten! 

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB und die nach § 3 Abs. 2 Satz 1 BauGB auszulegenden Unterlagen sind zusätzlich über das Internetportal der Gemeinde Quierschied (www.quierschied.de) elektronisch abrufbar. 

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen schriftlich, zur Nieder-schrift oder elektronisch per Mail an die Email-Adresse: t.goldammer@quierschied.de vorge-bracht werden. Nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfas-sung über den Bebauungsplan unberücksichtigt werden.

Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfüllt die Vorgaben, um gemäß § 13a BauGB - Bebau-ungspläne der Innenentwicklung - i.V.m. § 13 BauGB im beschleunigten Verfahren durchge-führt zu werden. § 13 Abs. 2 und 3 BauGB gelten entsprechend. Es wird darauf hingewiesen, dass gem. § 13 Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Ar-ten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB und gem. § 13 Abs. 2 BauGB und § 13a Abs. 3 BauGB von der frühzeiti-gen Unterrichtung und Erörterung nach §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB abgesehen wird.

Quierschied, 10.3.2021
Der Bürgermeister