Mittwoch, 18. März 2020 09:24

Spendenaufruf für „Bürger helfen Bürgern e.V.“

Hilfe für unverschuldet in Not geratene Personen

 

Die Gemeindeverwaltung arbeitet mit Hochdruck daran, die Bürgerinnen und Bürger von Quierschied, Fischbach-Camphausen und Göttelborn während der Corona-Krise bestmöglich zu unterstützen. Um insbesondere jenen unter die Arme greifen zu können, die von der aktuellen Lage existenziell betroffen sind oder sein werden, wird auf den Verein „Bürger helfen Bürgern“ verwiesen, dessen Vorsitzender der Bürgermeister der Gemeinde Quierschied ist und der 1993 vom damaligen Verwaltungschef gemeinsam mit Mitarbeitern der Kirchengemeinden mitgegründet wurde. Seit dieser Zeit und insbesondere seit dem prägenden Starkregenereignis im Jahre 2009, das den Zusammenhalt der Bevölkerung über die Grenzen der Gemeindebezirke hinweg nachhaltig stärkte, unterstützt dieser Verein in vielfältiger Form Personen aus der Gemeinde, die unverschuldet in Not geraten sind.

In der aktuellen Situation gehören dazu insbesondere auch die ortsansässigen Gewerbebetriebe, die von der Schließungsverfügung des Landes betroffen sind und um ihre wirtschaftliche Existenz bangen. Sowohl das Land als auch der Bund haben hier erfreulicherweise kurzfristige Programme in Aussicht gestellt, um unverschuldete Engpässe zu überbrücken und Existenzängste abzubauen.

Wer sich der Unterstützung unverschuldet in Not geratener Personen aus der Gemeinde Quierschied anschließen möchte, kann dies gerne mit Zuwendungen auf folgende Konten tun. Der Verein freut sich über jede Spende – egal in welcher Höhe. Zuwendungsbestätigungen für das Finanzamt können telefonisch (06897 961-0) oder per E-Mail (sekretariat@quierschied.de) angefordert werden:

Empfänger: „Bürger helfen Bürgern e.V.“

IBAN (Vereinigte Volksbank VVB): DE35 5909 2000 7124 0300 00, (BIC: GENODE51SB2) oder

IBAN (Sparkasse SB): DE19 5905 0101 0010 0220 10 (BIC: SAKSDE55XXX)

 

„Ich möchte aber gerne an dieser Stelle auch noch etwas weitergehen und appelliere an alle Eigentümerinnen und Eigentümer vermieteter oder verpachteter Gewerbe-Immobilien: Auch Sie können helfen und unterstützen! Seien Sie kulant und kommen Sie ihren Mieterinnen und Mietern entgegen, sofern es Ihnen möglich ist. Finden Sie gemeinsam Lösungen, wie es mittelfristig für beide Seiten weitergehen kann. Auch Sie haben ein Interesse daran, dass die Geschäfte, nachdem das Gröbste überstanden ist, weiter existieren und sich entwickeln können“, sagt Bürgermeister Lutz Maurer und ergänzt: „Nur, wenn wir zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen können wir den wirtschaftlichen Schaden dieser Krise so klein wie möglich halten!“