Freitag, 28. Juni 2019 08:36

Lasbachschüler*innen legen Tischtennis-Sportabzeichen ab

Das vierte Jahr der von Gottfried Zinsmeister ins Leben gerufene Zusammenarbeit der Grundschule Lasbach mit der Tischtennissparte des TV Quierschied endete wieder rekordverdächtig. Zur AG Tischtennis hatten sich 36 Schüler und zehn Schülerinnen angemeldet. Im ersten Halbjahr machten die Viertklässler erste Erfahrungen mit dem Turniersport, der in spielerischer Weise an den Wettkampf heranführen soll. Der Spaß am Sport stand dabei klar über dem Leistungsgedanken. Im zweiten Halbjahr waren die Drittklässler an der Reihe. Neben dem Grundlagentraining, überhaupt einmal einen Ball zu treffen, war der Rundlauf eine beliebte Herausforderung. Am Ende des Projekts stand der Erwerb des Tischtennis-Sportabzeichens. Hierbei absolvierten die Kinder verschiedene Übungen zur Balance, Geschicklichkeit, Kontrolle, Zielen und Platzieren. Als erfreuliches Ergebnis der Aktion konnte zum Schluss alle 22 Kinder, die regelmäßig anwesend waren, die erfolgreiche Teilnahme durch eine Urkunde bescheinigt werden. Sechs Kinder erreichten das Abzeichen mit einem Stern, elf Kinder das Sportabzeichen mit zwei Sternen und drei Kindern wurde sogar das „drei Sterne“-Sportabzeichen überreicht. In einer kleinen Feierstunde wurde dann von der Schulleitung der Rektorin Hiltrud Heimes-Vogel, der Sportlehrerin Esther Westrich und Trainer Klaus Pitsch die jungen Sportler/innen ausgezeichnet. Besonders dankte Klaus Pitsch der ehemaligen Spielerin des TV Quierschied, Lena Wunn, die Pitsch und Gottfried Zinsmeister jeden Mittwoch unterstützte.