Mittwoch, 11. September 2019 10:29

Gaskonzessionsvertrag unterzeichnet

Thomas Lermen (Werkleiter Gaswerk) und Zweckverbandsvorsteher Patrick Weydmann (stehend, von links) mit Bürgermeister Lutz Maurer bei der Unterzeichnung des neuen Vertragswerkes

Die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger im Gemeindebezirk Göttelborn mit Heizgas ist langfristig gesichert. Am Donnerstag, den 5. September, unterzeichneten Bürgermeister Lutz Maurer und die Vertreter des Zweckverbands Gaswerk Illingen, Werksleiter Thomas Lermen und Verbandsvorsteher Patrick Weydmann den neuen Gaskonzessionsvertrag. Er gilt unmittelbar nach dem Ende der bestehenden Verträge ab dem 1. Januar 2020 und hat eine Laufzeit von 20 Jahren.

 

„Ich freue mich außerordentlich, dass wir in Göttelborn in Sachen Erdgasversorgung mit dem Gaswerk Illingen auch in Zukunft einen verlässlichen Partner an unserer Seite haben. Es gut zu wissen, dass sich die Vertragspartner das notwendige und in diesem Fall über Jahre gewachsene Vertrauen entgegenbringen, welches für eine erfolgreiche und langfristige Geschäftsbeziehung erforderlich ist", sagte Bürgermeister Maurer bei der Unterzeichnung.

Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung vom 27. Juni den Abschluss des Vertrags mit dem Gaswerk Illingen, das einziger Bewerber war, einstimmig beschlossen.

 

„Wir haben damit auch für die Zukunft Planungssicherheit, um die Gasnetze im Sinne unserer Kunden und ansässigen Firmen und Geschäfte zu optimieren und auszubauen“, sagte Thomas Lermen vom Gaswerk Illingen. Die Gemeinde Quierschied wie auch die Gemeinden Illingen und Merchweiler sind die Anteilseigner des Zweckverbandes. Verbandsvorsteher ist der Bürgermeister von Merchweiler, Patrick Weydmann, der ebenfalls der Unterzeichnung des Vertrages im Büro seines Quierschieder Amtskollegen beiwohnte.

 

„Netzausbau Gas“ in Göttelborn frühzeitig abgeschlossen

 

Bürgermeister Maurer freute sich außerdem über die Nachricht, dass der seit 27. Mai dieses Jahres laufende Ausbau des Versorgungsnetzes durch das Gaswerk Illingen in Göttelborn am gleichen Tag abgeschlossen wurde. Dank der guten Vorplanung, dem reibungslosen Bauablauf und der Anwendung einer modernen Verlege-Technik wurden die neuen Anschlüsse wie auch die Sanierungen des Bestands zwei Monate früher fertiggestellt als ursprünglich geplant. Im gesamten „Netzausbau Gas“ in Göttelborn wurden 1170 Meter Hauptleitung verlegt und 13 Neukunden an das neue Gasnetz angeschlossen.