Dienstag, 12. Mai 2020 18:00

Der Bürgermeister informiert

Durchhalten und Respekt wahren - Wir sitzen alle im gleichen Boot!

 

 

Hier finden Sie wichtige Infos für Gewerbetreibende, Angestellt, freischaffende Künstler u.v.m.: Übersicht Wirtschaftsförderung

Hier finden Sie eine Übersicht wichtiger Kontaktdaten: Corona-Kontaktdaten

Hier finden Sie einen Flyer mit den Hilfsangeboten der Gemeinde: Flyer Hilfsangebote

Hier finden Sie die Sofortmaßnahmen der Gemeinde: Maßnahmen der Gemeinde

 

+++ Dienstag, 12. Mai 2020 +++

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

 

seit einigen Tagen gelten im Saarland wie auch in ganz Deutschland etwas gelockerte Regeln für das tägliche Leben. Nachdem die Spielplätze wieder geöffnet wurden, die Kitas und die Grundschulen die Notbetreuung (weitere Infos u.a. zur Beantragung finden Sie HIER) bzw. den Unterricht erweitert haben, die Öffnung der Geschäfte erweitert wurden und die Friseure und andere Dienstleistungen wieder starten durften, gibt es jetzt erfreulicherweise weitere Änderungen.

 

So wurde von der Landesregierung jüngst beschlossen, dass Hotels und Gaststätten im Saarland ab dem 18. Mai wieder öffnen dürfen. Voraussetzung ist die Einhaltung der Hygieneregeln zur Minimierung des Infektionsrisikos. Zu den Vorgaben gehören unter anderem der Mindestabstand von 1,5 Metern, Bedienung nur am Tisch, das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung abseits des Tisches, regelmäßiges Lüften und einige mehr. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen für den privaten Bereich gelten hier ebenfalls.

 

Ich freue mich ganz besonders, dass nun auch die Gastronomiebetriebe in unserer Gemeinde wieder die Möglichkeit haben, ihrer Arbeit nachzugehen. Ich weiß aber auch, dass dies für die Gastronomiebetriebe eine enorme Zusatzbelastung bedeutet. Lassen Sie uns die lokalen Restaurants und Kneipen unterstützen – selbstverständlich unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln zum Schutz aller! Unterstützen wir sie mit unserem Besuch!

 

Auch für viele Sporttreibenden in unserer Gemeinde entwickelt sich langsam eine Perspektive. „Kontaktarme Freiluftsportarten – wie Tennis oder Golf“, besagt die offizielle Regelung, sind mit bis zu fünf Personen wieder erlaubt. Aber auch der Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich auf Sportplätzen kann unter bestimmten Voraussetzungen im Freien aufgenommen werden. Hierzu wurden ebenfalls deutliche Regelungen erlassen: Es sind konkrete Hygienekonzepte zu erstellen und im Sinne der Gesundheit konsequent einzuhalten. Der normale Wettkampf- und Spielbetrieb sowie Mannschaftssport sind jedoch weiterhin untersagt.

 

Hoffen wir alle gemeinsam, dass jeder Einzelne verantwortungsvoll mit diesen Lockerungen umgehen kann und diese auch einhält.

 

 

Bleiben Sie weiter besonnen und achten Sie aufeinander!

 

 

Ihr Bürgermeister

Lutz Maurer

 

 

+++ Dienstag, 5. Mai 2020 +++

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

seit Montag, 4. Mai 2020, gelten im Saarland neue Regeln zur Bekämpfung der Corona Pandemie. Die neue Verordnung beinhaltet einige Erleichterungen und hat vorerst bis zum 17. Mai 2020 Gültigkeit. Da diese Verordnung erneut sehr umfangreich ist, stellen wir Ihnen den kompletten Text der Verordnung HIER zum Download zur Verfügung.

 

Ich begrüße die schrittweisen Erleichterungen für das private und öffentliche Leben im Saarland. Es macht Mut zu sehen, dass es vorwärtsgeht. Natürlich stehen jede und jeder Einzelner in der Verantwortung, dass die Aufhebung der Beschränkungen nicht wieder zu einem deutlichen Anstieg der Infektionen führen. Es ist daher weiter ratsam, soziale Kontakte im Sinne der eigenen Gesundheit und vor allem zum Schutz der Risikogruppen auch weiter auf ein Minimum zu beschränken. Ich bin allerdings sehr zuversichtlich, dass sich die allermeisten weiter vorbildlich verhalten werden und wir so gemeinsam die Grundlage für weiteren Erleichterungen und Lockerungen zu schaffen.

 

SPIELPLÄTZE

Die Landesregierung hat entschieden, dass öffentliche Spielplätze unter der Beachtung von infektionsschutzrechtlichen Auflagen der Ortspolizeibehörden und besonderer Schutzvorkehrungen wieder geöffnet werden dürfen. Auch die Gemeinde Quierschied wird ihre Spielplätze ab Dienstag, 5. Mai 2020 sukzessive öffnen.

Kinder dürfen die Spielplätze nicht unbeaufsichtigt betreten. Die geltenden Hygiene- und Mindestabstandsregelungen sind dabei von allen Besucherinnen und Besuchern einzuhalten und umzusetzen. Wir werden auf entsprechenden Hinweisschildern auf alle notwendigen „Spielregeln“ hinweisen und bitten insbesondere die Eltern auf die Einhaltung dieser Regelungen zu achten.

 

NOTBETREUUNG UND KITA-BEITRÄGE

Die Landesregierung hat sich erfreulicherweise bereiterklärt, nach den Elternbeiträgen für den Monat April auch jene für den Mai 2020 zu übernehmen. Ich begrüße diese Entscheidung und weise darauf hin, dass noch nicht alle Eltern eine Übernahme der April-Beiträge bei der Gemeinde beantragt haben. Zur Erstattung der Beiträge für April und Mai genügt es, der Gemeinde einen formlosen Antrag per Post (Rathausplatz 1, 66287 Quierschied) oder Email (i.wagner@quierschied.de) zukommen zu lassen. Damit jeder Wunsch berücksichtigt und die Abrechnung mit dem Ministerium fristgerecht erfolgen kann, müssen die Anträge der Gemeinde bis 15. Mai vorliegen. Andernfalls wird davon ausgegangen, dass die Elternbeiträge im Rahmen der vom Ministerium offerierten zweiten Variante freiwillig gezahlt werden.

 

KIRCHEN

Auch freut es mich sehr, dass Gottesdienste und gemeinsame Gebete in Kirchen wieder zulässig sind. Auch hierbei wird allerdings die Teilnehmerzahl begrenzt sein und die Abstandsregeln sowie die besonderen Schutz- und Hygieneregelungen müssen gewährleistet sein. Des Weiteren werden wir auch die Einsegnungshallen auf unseren Friedhöfen wieder öffnen – allerdings auch hier versehen mit den erforderlichen Regularien.

 

SPORTSTÄTTEN

Sporthallen, Sportplätze, Sportanlagen und Schwimmbäder bleiben leider weiterhin geschlossen. Der Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich kann unter gewissen Voraussetzungen aufgenommen werden. Dazu gehört unter anderem die Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum, alleine oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen.

 

FREIBAD

Die Vorbereitungen in unserem Freibad laufen zwar planmäßig, um nach einer entsprechenden Änderung der Rechtslage innerhalb kürzester Zeit öffnen zu können. Ob und wann wir in welcher Form öffnen können, kann momentan noch niemand beantworten. Hier müssen wir noch etwas geduldig sein, um die erste Schwimmerin oder den ersten Schwimmer wie in jedem Jahr obligatorisch zu ehren.

 

DACH DER GRUNDSCHULE IN FISCHBACH SANIERT

Die durch die Corona-Pandemie bedingte Zwangspause in den Schulen haben wir für umfangreiche Sanierungsarbeiten in der Grundschule Fischbach-Camphausen genutzt. Die Erneuerung des Dachs wurde terminlich vorgezogen und konnte so rechtzeitig vor der Schulöffnung am Montag, den 4. Mai, fertiggestellt werden. Dabei wurde die alte Dacheindeckung aus Faser-Zement Wellplatten demontiert, fachgerecht entsorgt und eine neue Dacheindeckung aus wärmegedämmten Stahlsandwichelementen angebracht. Insgesamt hat die Gemeinde hierbei rund 100.000 Euro investiert. Für die Finanzierung wurden Mittel aus dem Kommunalen Investitions-Paket genutzt.

 

GESCHÄFTE / EINZELHANDEL / GASTRONOMIE

Schon vor dem Wegfall der 800 Quadratmeter-Regelung durften in Quierschied viele Geschäfte wieder öffnen. Die neue Vorgabe sagt nun, dass sich auf 20 Quadratmeter Verkaufsfläche ein/e Kunde/in aufhalten kann. Dabei haben die Besitzerinnen und Besitzer von Ladenlokalen dafür Sorge zu tragen, dass sowohl Angestellte als auch Kundinnen und Kunden Masken tragen. Auch haben seit heute u.a. Friseure, Fußpflege und Kosmetikstudios wieder geöffnet.

Leider gibt es aber immer noch keine Regelung für Öffnungen der Gastronomiebetriebe. Hier hat die Landesregierung angekündigt, „mit allen Beteiligten“ ein Konzept erarbeiten zu wollen, „das eine Öffnung Ende des Monats ermöglicht.“ Bis dahin bleibt lediglich die Abholung oder Lieferung von Speisen erlaubt. Ich empfehle Ihnen zur Unterstützung der lokalen Gastronomiebetriebe, den Gutschein-Service der Gemeinde in Anspruch zu nehmen. Darüber hinaus weise ich sehr gerne auf den Verein Bürger helfen Bürgern hin, der sowohl Privatpersonen als auch kleineren Geschäften, die durch die Corona-Pandemie unverschuldet in Not geraten sind, unterstützen kann. Um diese Hilfe in Anspruch zu nehmen, genügt ein formloser Antrag an den Verein – entweder per Mail (sekretariat@quierschied.de), auf dem Postweg (Rathausplatz 1, 66287 Quierschied) oder telefonisch. Denkbar ist neben direkter finanzieller Hilfe in Notlagen auch die Unterstützung bei individuellen Problemstellungen wie der Beschaffung von Masken oder die Förderung von Werbemaßnahmen – beispielsweise im Quierschieder Anzeiger.

Ich möchte betroffene Personen ermutigen: Scheuen Sie sich nicht von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen! Als Bürgermeister, aber auch als Vorsitzender des Vereins möchte ich ergänzen: Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden fast 10.000 Euro an den Verein gespendet. Das ist überwältigend! Mein Dank gilt allen Spenderinnen und Spendern, die mit ihrer Solidarität und Großzügigkeit gezielte Hilfe möglich machen.

 

Bei Fragen zu allen oben genannten Themen erreichen Sie uns unter Telefon 06897 961-0.

 

Bleiben Sie bitte trotz aller Erleichterungen weiterhin besonnen!

 

Ihr Bürgermeister

Lutz Maurer

 

 

 

+++ Donnerstag, 23. April 2020 +++

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

eigentlich wollte ich heute mit etwas anderem beginnen – aber das Thema „Masken“ bestimmt leider im Moment das Geschehen.


MASKEN

Ich freue mich sehr, dass es der Landesregierung gelungen ist, für alle Saarländerinnen und Saarländer Einwegmasken als „Starter-Paket“ zur Verfügung zu stellen. Die Städte und Gemeinden unterstützen diese Maßnahme gerne, auch wenn wir uns sicher gewünscht hätten, hier früher informiert zu werden, um sowohl die Verteilung besser planen zu können, als auch, um die Bürgerinnen und Bürger z.B. über den Quierschieder Anzeiger oder Saarbrücker Zeitung besser über die Verteilung informieren zu können.
Die Gemeinde Quierschied wird mit eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diese Masken durch Einwurf in den Briefkasten direkt in die Haushalte liefern. Wir haben bereits die entsprechenden organisatorischen Vorkehrungen getroffen, sind hierbei jedoch von der Anlieferung der Masken durch das Land abhängig. Sobald die Lieferung bei uns eintrifft, werden wir mit der Verteilung beginnen. Sollten wir die Masken am Wochenende bekommen, werden wir am Montag mit der straßenweisen Auslieferung beginnen können.

Ich halte Sie auf meiner Facebook-Seite und hier auf der Internetseite der Gemeinde auf dem Laufenden – in dieser aktuellen Zeit entscheidet sich alles sehr kurzfristig.

GESCHÄFTE

Seit 20. April sind viele Geschäfte wieder geöffnet, am kommenden Montag wird auch die Gemeindebücherei wieder öffnen. Ich freue mich für Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber natürlich auch für die Gewerbetreibenden, dass in unseren Gemeindebezirken das Einkaufen nun wieder vielfältiger möglich ist. Mir ist es aber auch sehr wichtig zu betonen, dass es sich dabei nicht um eine „Lockerung“ der Vorsichtsmaßnahmen handelt – im Gegenteil: Insbesondere zum Schutz der Risikogruppe ist es nach wie vor für uns alle unerlässlich, sich an die gebotenen und empfohlenen Hygiene- und Abstandsregeln zu halten! Gerade auch in den nun wieder geöffneten Geschäften. Ich bitte daher nach wie vor die älteren Generationen und jene Menschen mit Vorerkrankungen, wenn möglich zu Hause zu bleiben. Dies gilt ausdrücklich nicht für medizinische Indikationen, Arztbesuche und ähnliches! Machen Sie von den Hilfsangeboten aus der Familie, der Nachbarschaft und auch von der Gemeinde Gebrauch!

FREIBAD

Normalerweise würde auch unser schönes Freibad es je nach Wetterlage im Mai 2020 öffnen. Doch dies ist nicht möglich, solange die Rechtslage und damit die Regeln und Auflagen noch nicht feststehen. Wenn es soweit ist, wollen wir gerüstet sein und das Bad innerhalb kürzester Zeit öffnen können. Daher laufen alle Vorbereitungen derzeit planmäßig.
Wir führen aktuell sowohl die routinemäßigen Arbeiten durch als auch geplante Sanierungsmaßnahmen, um am „Tag X" bereit zu sein. Ich persönlich hoffe sehr, dass wir insbesondere auch den Kindern während dieser Zeit in unserem Freibad ein bisschen Ablenkung vom Alltag ermöglichen können. Gleiches könnten auch die Spielplätze in unserer Gemeinde leisten, doch auch die müssen vorerst leider geschlossen bzw. gesperrt bleiben. Auch hier nutzen wir die aktuelle Phase intensiv für Arbeiten, die uns nach Anpassung der Rechtslage eine sofortige Wiedereröffnung ermöglichen.

GRUNDSCHULEN / KITAs / NOTBETREUUNG

Immerhin werden sich einige Grundschulkinder schon bald wiedersehen können. Zunächst werden ab dem 4. Mai die vierten Klassen wieder beschult. Die Gemeinde unterstützt die Schulen hier bei der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen wie der Vorhaltung und Anwendung von Schutzausstattung, Kennzeichnungen usw.. In diesem Zusammenhang werden auch die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Notbetreuung in den Kitas angepasst und ausgeweitet. Die entsprechenden Anträge finden Sie bereits jetzt HIER auf der Internetseite der Gemeinde.

 

Bleiben Sie besonnen!

 

Ihr Bürgermeister
Lutz Maurer

 

+++ Dienstag, 14. April 2020 +++

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

die Situation, in der wir uns gerade befinden, ist nach wie vor sehr speziell und historisch einzigartig. Wir alle, die in dieser Zeit leben, werden in allen Bereichen vor große Herausforderungen gestellt. Ja, die Einschränkung der persönlichen Freiheit, die Reduzierung der sozialen Kontakte und das Schließen vieler Geschäfte, Restaurants, Kneipen und Betriebe sind nicht schön und machen uns allen zu schaffen.

Aber: Dies alles ist notwendig, um den Schaden der Corona-Pandemie so gering wie möglich zu halten. Die gute Nachricht: Gemeinsam können wir diese Situation meistern und trotz dieser Phase der gebotenen Distanz wird unsere Gesellschaft gestärkt aus dieser Krise hervorgehen.

Bei aller Vorsicht gilt: Es gibt nach wie vor keinen Grund zur Panik.

Ich bin kein Mediziner, aber ich denke, dass bisher alles genau so verläuft, wie es das Gros der Experten, also führende Virologen, vorhergesagt haben. Gleichwohl begrüße ich die Diskussionen über Voraussetzungen einer Lockerung der Beschränkungen und hoffe, dass hier der richtige Weg gefunden wird – sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich. Ich bin sehr gespannt, wie sich die zuständigen Stellen in dieser Frage entscheiden werden.

Nach den Beratungen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten/innen der Länder am morgigen Mittwoch, 15. April 2020, wissen wir diesbezüglich vielleicht mehr. Am Donnerstag 16. April um 11 Uhr informieren dann Ministerpräsident Tobias Hans und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger im Rahmen einer Pressekonferenz über die Ergebnisse und die weiteren Maßnahmen für das Saarland.

Die Bundesregierung, die saarländische Landesregierung und wir von der Gemeindeverwaltung Quierschied geben jedenfalls unser Bestes, Sie in dieser außergewöhnlichen Situation zu unterstützen. Dazu gehört die Herstellung und Sicherstellung der bestmöglichen gesundheitlichen Versorgung genauso wie die wirtschaftliche und soziale Absicherung aller Menschen in Deutschland. Die Probleme sind und werden erkannt und Maßnahmen werden auf vielen Ebenen ergriffen. Trotz aller Sorgen und Ängste bitte ich um Vertrauen in die Akteure. Auch jene, die Entscheidungen treffen müssen, befinden sich zum ersten Mal in einer solchen Situation. Die Lösungen müssen wohlüberlegt sein, die Maßnahmen sinnvoll, zielgerichtet und wirksam. Daher ist eine vorangestellte rege, konstruktive und von gegenseitigem Respekt geprägte öffentliche Diskussion sehr wichtig.

Vielen Dank an alle, die sich für die Gesellschaft einsetzen!

Ich möchte mich aber auch noch einmal bei all denjenigen bedanken, die sich in dieser besonderen Zeit aktiv einbringen und dafür sorgen, dass es uns noch verhältnismäßig gut geht. Danke sagen möchte ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde, die sich weiterhin unter erschwerten Bedingungen, aber mit voller Kraft für die Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Dies tun auch viele Mitbürgerinnen und Mitbürger unterschiedlicher Berufsgruppen, die den Kampf gegen die schnelle Verbreitung des Corona-Virus engagiert und in vorderster Front anführen. Spontan fallen mir alle medizinischen und pflegerischen Berufe ein wie auch das Personal der Lebensmittel-Läden, der Apotheken und der Drogerien, in der Logistik- und Transport-Branche, bei den Wasser- und Energieversorgern, den Abfuhrunternehmen und Entsorgern, in den Baufirmen, Handwerks-Betrieben und natürlich die ehrenamtlichen Helfer, die in so vielfältiger Weise Ihre Mitmenschen in Quierschied unterstützen.

Bei Ihnen allen bedanke ich mich als Bürgermeister der Gemeinde Quierschied, aber auch persönlich ganz recht herzlich und wünsche Ihnen die Anerkennung und den Dank, den Sie verdienen!

Ich wünsche Ihnen allen auch weiter Gesundheit und Besonnenheit und bitte Sie: Wahren Sie den Respekt voreinander, nutzen Sie die Hilfsangebote und helfen Sie jenen, die besondere Unterstützung brauchen, packen Sie mit an, seien Sie konstruktiv. Wir sitzen alle im gleichen Boot!

 

Ihr Bürgermeister

Lutz Maurer

 

+++ Montag, 6. April 2020 +++

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

die Menschen in der Gemeinde Quierschied stehen seit Beginn der Corona-Pandemie zusammen und helfen sich gegenseitig. Dies wird anhand vieler unterschiedlicher Aktionen und Projekte deutlich. So trägt unser Spendenaufruf für den Verein „Bürger helfen Bürgern“ schon jetzt ungeahnte Früchte. Die Bereitschaft, zu Spenden und damit unverschuldet in Not geratenen Menschen aus der Gemeinde zu helfen, ist enorm. Innerhalb der ersten 14 Tage kamen so schon rund 4.000 Euro zusammen. Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern, die sich an dieser Aktion der Gemeinde beteiligen!

 

Ein Thema, das im Moment viele umtreibt, ist das Nähen und Herstellen von Gesichtsmasken und Schutzanzügen für besonders gefährdete Personen. So hat beispielsweise eine Frauengruppe aus dem Umfeld des Fußballvereins SV Germania Göttelborn den beiden Seniorenheimen in der Gemeinde Quierschied je 75 selbst genähte Masken und fünf Schutz- bzw. Maleranzüge zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wurden 35 Atemschutzmasken (FFP3/FFP2) an Allgemeinmedizinerin Dr. Kirsten Lenthe Schäfer übergeben. „Die Frauen nähen weiter und wir wollen den etwas älteren Mitbürgern in Göttelborn jeweils eine Maske geben - wohlwissend, dass diese nur unterstützen kann, wenn sie weiterhin alle angeordneten Maßnahmen zur Vermeidung einhalten“, hat der SVG-Vorsitzende Horst Zimmer hierzu angekündigt. Auch ihm und allen anderen freiwilligen Helferinnen und Helfern gilt mein großer Dank! Diese zahlreichen Initiativen sind toll und machen Mut. Mit Zusammenhalt und praktizierter Nächstenliebe lässt sich diese Phase großer Einschränkungen erträglicher gestalten und überstehen.

 

Für jene, die Hilfe benötigen, aber nicht wissen, wie sie dies am besten kundtun, hat sich Marliese Gros aus Quierschied etwas einfallen lassen: Immer dann, wenn Sie Unterstützung – beispielsweise beim Einkaufen – braucht, stellt sie eine von außen gut sichtbare kleine Fahne auf die Fensterbank. Die Nachbarn wissen mittlerweile, was dies bedeutet und melden sich bei Frau Gros, die ihre Idee zur Nachahmung empfiehlt.

 

Zur Nachahmung oder einfach zum Genießen empfohlen werden können auch die vielen Projekte der Kunst- und Kulturschaffenden in Quierschied und dem ganzen Saarland. Viele Musikerinnen und Musiker haben sich Besonderes einfallen lassen, spielen Konzerte ohne (physisch anwesendes) Publikum, die live oder etwas zeitversetzt im Internet übertragen werden oder machen durch kreative Aktionen in den sozialen Netzwerken auf sich aufmerksam. Darunter sind auch viele Künstlerinnen und Künstler aus der Gemeinde Quierschied wie Wolfgang Mertes, Lea und Esther Birringer, Die Konsorten, Manuel Sattler, Nicole Johänntgen, Bongos Bigband und viele mehr. Wer etwas Abwechslung im Krisenalltag gut gebrauchen kann, ist auf den Internetseiten der saarländischen Kunst- und Kulturschaffenden genau richtig!

 

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund und besonnen - und gönnen Sie sich auch zu Hause etwas Kultur!

 

Ihr Bürgermeister

Lutz Maurer

 

 

+++ Mittwoch, 1. April 2020 +++

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ich freue mich sehr über die Entscheidung der Landesregierung, die Kita- und auch die FGTS-Beiträge für den April 2020 zu übernehmen. Das Bildungsministerium hat nicht zuletzt durch die enge Absprache mit den Kommunen einen Weg gefunden, diese Entlastung für die Eltern umzusetzen. Somit konnte ich mein Versprechen, dass Eltern an dieser Stelle keine Nachteile entstehen würden, auch einlösen! Schon vor der Entscheidung der Landesregierung hatte ich ja angeordnet, bis 15. April 2020 keine Beiträge von den Konten der Eltern abzubuchen. Weitere Informationen und Details sowie die Ansprechpartnerin für die Einrichtungen der Gemeinde Quierschied, also die Kitas „Villa Regenbogen“ (Quierschied), „Pusteblume“ (Fischbach-Camphausen) und „Sonnenschein“ (Göttelborn) finden Sie hier auf unserer Homepage.

 

Eine weitere wichtige Entscheidung der Landesregierung betrifft wiederum uns alle. Der Saarländische Ministerrat hat zur Bekämpfung der Corona-Pandemie am Montag (30. März 2020) eine Rechtsverordnung beschlossen. Diese Verordnung tritt am heutigen 1. April 2020 in Kraft und ersetzt die vorigen Allgemeinverfügungen. Weitere Details zu der Verordnung finden Sie im Original hier auf unserer Homepage. Aufgrund der Entwicklungen der vergangenen Tage wurde eine Verlängerung der Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung von Covid-19-Erkrankungen bis einschließlich 20. April 2020 beschlossen. Dies erachte ich durchaus als sinnvoll! Auch der dazugehörende Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Ge- und Verbote der Verordnung kann dazu beitragen, dass auch endlich jene, die den Ernst der Lage noch nicht erkannt haben oder ihn bewusst herunterspielen, sich an die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen halten.

 

Ich weiß, dass dies nicht einfach ist - ich möchte Sie aber alle zum Durchhalten motivieren! Halten Sie sich weiter an die Regeln und Empfehlungen und schützen Sie dadurch sich und andere!

 

 

Bleiben Sie gesund und besonnen!

 

Ihr Bürgermeister

Lutz Maurer

 

+++ Mittwoch, 25. März 2020 +++

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


die ersten Tage der Ausgangsbeschränkung sind vergangen. Die Straßen sind wie leergefegt, das gesellschaftliche Leben in unseren Kneipen, Restaurants und in vielen Geschäften ist zum Erliegen gekommen. Dabei ist es gerade die Geselligkeit, die das Leben und die Menschen in Quierschied, Fischbach-Camphausen und Göttelborn ausmacht. Die Anzahl der Covid-19-Infizierten steigt im Saarland, aber auch bei uns in Quierschied, natürlich weiter an. Ich hoffe, dass die Maßnahmen von Bund und Land Wirkung zeigen und große Teile der Gesellschaft auch weiter mit anpacken! Auch wir von der Gemeindeverwaltung tun unser Möglichstes, die großen Herausforderungen zu meistern und jenen zu helfen, die in diesen Tagen besondere Unterstützung benötigen. Deshalb möchte ich Sie gerne auf die folgenden aktuellen Möglichkeiten hinweisen:

Hilfe durch die Gemeinde Quierschied

  • Schon früh haben wir die Notbetreuung in den KITAs und Schulen organisiert.
  • Wir koordinieren alle HILFSANGEBOTE von Privatpersonen und Organisationen in Quierschied. Sofern Sie diese Hilfe in Anspruch nehmen möchten oder sich ebenfalls als Helfer*in registrieren lassen wollen, melden Sie sich bitte telefonisch unter 06897 961-0.
  • Ab sofort gibt es das „SENIORENTELEFON“. Personen, die sonst niemanden haben, mit dem sie ihren Kummer teilen können, erreichen montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr unter den Durchwahlen Tel.: 06897 961-105 und -121 offene Ohren. Mitarbeiterinnen der Gemeinde freuen sich darauf, ihnen wenigstens telefonisch etwas Gesellschaft leisten zu können! Wenn Sie Personen kennen, denen dieses Angebots helfen könnte, weisen Sie unsere Mitarbeiterinnen darauf hin. Gerne stellen wir aktiv den Kontakt her.
  • Darüber hinaus bietet der VEREIN "BÜRGER HELFEN BÜRGERN" die Möglichkeit, unverschuldet in Not geratenen Personen aus der Gemeinde Quierschied unter die Arme zu greifen. Wer sich dieser Unterstützung anschließen möchte, kann dies gerne mit SPENDEN auf folgende Konten tun: Empfänger: „Bürger helfen Bürgern e.V.“; IBAN (Vereinigte Volksbank VVB): DE35 5909 2000 7124 0300 00 oder IBAN (Sparkasse SB): DE19 5905 0101 0010 0220 10.

 

Hilfe beim Umgang mit Whatsapp, Facebook und Co.
Wie können Oma und Opa am besten mit den Enkeln kommunizieren? Was muss man wo wie einstellen, damit man ihn oder sie dabei auch sehen kann? Diese und ähnliche Fragen kann Lothar Strobel aus Göttelborn beantworten. Er ist als Dozent im Bereich Multimedia und PC für die Volkshochschule (VHS) tätig und bietet derzeit kostenlose telefonische Unterstützung und Beratung für die Kommunikation mit dem PC, per WhatsApp und Facebook oder die Umsetzung von Telefon- und Videokonferenzen an. Erreichbar ist Herr Strobel werktags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr unter der Tel.: 06825 7506.


Hilfe für Eltern und Familien
Das Bundesfamilienministerium unterstützt Familien mit geringem Einkommen mit einem leichteren Zugang zum Kinderzuschlag. Der beträgt bis zu 185 Euro pro Monat und Kind - nicht zu verwechseln mit dem Kindergeld, das alle bekommen. Eltern, die wegen Schul- oder Kitaschließung die eigenen Kinder betreuen muss und nicht zur Arbeit können, sollen eine Entschädigung von 67 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens (maximal 2.016 Euro) für bis zu sechs Wochen erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass die erwerbstätigen Eltern Kinder unter 12 Jahren zu betreuen haben, weil eine Betreuung anderweitig nicht sichergestellt werden kann und dass Gleitzeit- beziehungsweise Überstundenguthaben sowie Urlaub ausgeschöpft sind. Das Gesetzgebungsverfahren soll bis zum 29. März abgeschlossen sein. 
Mehr Infos unter: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie

Hilfe für Kleinunternehmer
Das SOFORTHILFE-Programm des saarländischen Wirtschaftsministeriums @mwaev soll kleinen Unternehmen, Selbstständigen und Solo-Selbstständigen schnell und unkompliziert finanzielle Hilfe zwischen 3.000 und 10.000 Euro gewähren. Diese Beträge müssen NICHT zurückgezahlt werden! Einfach den Antrag unter: www.corona.wirtschaft.saarland.de downloaden, ausfüllen, abfotografieren und per Email an: soforthilfe@wirtschaft.saarland.de senden. Das Programm richtet sich an Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeiter*innen im Jahr und weniger als 350.000 Euro Bilanzsumme oder 700.000 Euro Umsatzerlös beim letzten vorliegenden Jahresabschluss.


Bleiben Sie gesund und besonnen!


Ihr Bürgermeister
Lutz Maurer

 

+++ Sonntag, 22. März 2020 +++

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


Liebe Bürgerinnen und Bürger, gerne möchte ich Sie auch an diesem eigentlich sehr schönen, sonnigen Sonntag über den aktuellen Stand der Dinge informieren.

Unter normalen Umständen würden wir heute viel unternehmen und hätten sicher einiges vor. Stattdessen ist nahezu alles zum Stillstand gekommen. Und das ist in der jetzigen Situation auch notwendig und sinnvoll! Wir haben im Regionalverband mittlerweile mehr als 100 Menschen, die sich mit Covid-19 infiziert haben. Auch in Quierschied haben wir erste Fälle zu verzeichnen. Dies ist kein Grund zur Panik - zeigt aber auch, dass wir die festgelegten Regelungen unbedingt einhalten müssen, um die weitere Ausbreitung zu verlangsamen.


Im Rahmen des gemeinsamen Krisenstabes stehen wir über regelmäßige Telefon- und Videokonferenzen in engem Kontakt und Austausch mit dem Regionalverband Saarbrücken und mit der Landeshauptstadt Saarbrücken. Gemeinsam versuchen wir bestmöglich auf alles zu achten und zu reagieren.

Ich verspreche Ihnen, dass wir nach wie vor alles tun, was wir tun können!
Versprechen Sie mir, dass Sie sich an die aktuellen Regelungen halten - DANKE!

Ihr Bürgermeister
Lutz Maurer

 

+++ Donnerstag, 19. März 2020 +++

Liebe Bürgerinnen und Bürger,



wir arbeiten als Gemeindeverwaltung mit Hochdruck daran, die Bürgerinnen und Bürger von Quierschied, Fischbach-Camphausen und Göttelborn während der Corona-Krise bestmöglich zu unterstützen. Um insbesondere jenen unter die Arme greifen zu können, die von der aktuellen Lage existenziell betroffen sind oder sein werden, verweise ich auf unseren Verein „Bürger helfen Bürgern“, dessen Vorsitzender der Bürgermeister der Gemeinde Quierschied ist und der von den Kirchengemeinden im Jahr 1993 mitgegründet wurde. Seit dieser Zeit und insbesondere seit dem prägenden Starkregenereignis im Jahre 2009, das den Zusammenhalt der Bevölkerung über die Grenzen der Gemeindebezirke hinweg nachhaltig stärkte, unterstützt dieser Verein in vielfältiger Form Personen aus der Gemeinde, die unverschuldet in Not geraten sind.

In der aktuellen Situation gehören dazu insbesondere auch die ortsansässigen Gewerbebetriebe, die von der Schließungsverfügung des Landes betroffen sind und um ihre wirtschaftliche Existenz bangen. Sowohl das Land, als auch der Bund haben hier erfreulicherweise kurzfristige Programme in Aussicht gestellt, um unverschuldete Engpässe zu überbrücken und Existenzängste abzubauen. Wir möchten hier mit unseren Mitteln ebenfalls versuchen vor Ort zu unterstützen (E-Mail: buergermeister@quierschied.de oder telefonisch 06897 961-0).

Wer sich der Unterstützung unverschuldet in Not geratener Personen aus der Gemeinde Quierschied anschließen möchte, kann dies gerne mit Zuwendungen auf folgende Konten tun. Der Verein freut sich über jede Spende – egal in welcher Höhe:

Empfänger: „Bürger helfen Bürgern e.V.“
IBAN (Vereinigte Volksbank VVB): DE35 5909 2000 7124 0300 00, (BIC: GENODE51SB2) oder
IBAN (Sparkasse SB): DE19 5905 0101 0010 0220 10 (BIC: SAKSDE55XXX)

Zuwendungsbestätigungen für das Finanzamt können telefonisch (06897 961-0) oder per E-Mail (sekretariat@quierschied.de) angefordert werden.


Ich möchte aber gerne an dieser Stelle auch noch etwas weitergehen und appelliere an alle Eigentümerinnen und Eigentümer vermieteter oder verpachteter Gewerbe-Immobilien: Auch Sie können helfen und unterstützen! Seien Sie kulant und kommen Sie ihren Mieterinnen und Mietern entgegen, sofern es Ihnen möglich ist. Finden Sie gemeinsam Lösungen, wie es mittelfristig für beide Seiten weitergehen kann. Auch Sie haben ein Interesse daran, dass die Geschäfte, nachdem das Gröbste überstanden ist, weiter existieren und sich entwickeln können.

Nur, wenn wir zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen können wir den wirtschaftlichen Schaden dieser Krise so klein wie möglich halten!


Ihr Bürgermeister
Lutz Maurer

 

+++ Mittwoch, 18. März 2020 +++

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

auf diesem Weg möchten wir Sie auch von Seiten der Gemeinde auf dem aktuellen Stand halten. Vorneweg: Das Rathaus bleibt zwar weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen, doch die Arbeit im Rathaus ruht deshalb nicht. Wir stehen in ständigem Kontakt mit den Ministerien und dem Regionalverband Saarbrücken, um zu organisieren und Dinge zu klären. So haben wir in den vergangenen Tagen die Notbetreuung in den KITAs und Schulen organisiert, unterschiedliche Anfragen aus der Bevölkerung beantwortet, Ratschläge und Auskünfte erteilt und im begründeten Einzelfall natürlich auch persönliche Termine durchgeführt.

Nach der gestrigen, weitreichenden Allgemeinverfügung der Landesregierung entstehen für viele Betroffene neue Fragestellungen, Befürchtungen und natürlich auch neue Härtefälle. Das hat zur Folge, dass wir im Einzelfall auf Probleme stoßen, die wir nicht sofort lösen können. Auch wir sind nicht auf alle Fragestellungen und Ereignisse vorbereitet. Oft müssen wir die Fragenden an zuständige Stellen wie das Wirtschafts- oder das Gesundheitsministerium verweisen, um Sachverhalte zu klären. Hierfür bitte ich um Ihr Verständnis – auch für uns ist diese Situation neu und hier sind noch viele Fragen zu klären.

Aber klar ist: Alles was wir tun können, wird getan – das verspreche ich Ihnen!

Es ist uns darüber hinaus auch ein großes Anliegen, dass Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, auch von unserer Seite stets mit aktuellen Informationen versorgt werden. Diesem Ziel kommen wir insbesondere auf unserer Internetseite www.quierschied.de, im „Quierschieder Anzeiger“ und über Presse-Veröffentlichungen nach. Transparenz und Glaubwürdigkeit sind uns sehr wichtig – gerade in Zeiten von „Fake News“.

Dass es trotz umfangreicher Informationen immer noch Menschen gibt, die den Empfehlungen und Maßnahmen der Behörden nicht Folge leisten, ist mehr als nur bedauerlich. Es ist gefährlich. Um es noch einmal deutlich zu sagen: Die Maßnahmen dienen in erster Linie dazu, die Infektionsketten zu unterbrechen und damit die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, um es dem Gesundheitssystem zu ermöglichen, alle Erkrankten bestmöglich zu versorgen.

Von daher appelliere ich an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger: Denken Sie bei Ihrem Handeln – auch in den Supermärkten – nicht nur an sich, sondern an das gemeinsame Ziel, alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schützen! Halten Sie Abstand, beachten Sie die gängigen Hygiene-Empfehlungen und vermeiden Sie weitestgehend soziale Kontakte.

Überaus erfreulich ist, wie schnell und zahlreich sich Organisationen, Vereine und Privatleute aus Quierschied dazu bereiterklärt haben, Älteren und Geschwächten hilfreich zur Seite zu stehen. Das ist gelebte Solidarität, das ist Nachbarschaftshilfe, das ist Quierschied, wie ich es kenne! Ich bedanke mich herzlich bei allen, die helfen wollen und rufe alle Bedürftigen dazu auf, diese Hilfe ohne Scheu in Anspruch zu nehmen. Die Gemeindeverwaltung übernimmt hier sehr gerne die Koordinierung als  Ansprechpartner (Tel.: 06897 961-0, sekretariat@quierschied.de)!

Dabei dürfen wir auch nicht die Gewerbetreibenden in Quierschied, Fischbach-Camphausen und Göttelborn vergessen, die aktuell von der Verfügung zur Schließung Ihrer Geschäfte betroffen sind. Sie brauchen unsere Unterstützung!

 

Lassen Sie uns alle zusammen diese Situation meistern.

Bleiben Sie besonnen und gesund!

 

Bürgermeister Lutz Maurer mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern