Mittwoch, 15. Januar 2020 09:16

Neujahrsempfang der Freiwilligen Feuerwehr

Foto: Klaus Bastian

Am Samstag, 4. Januar 2020, fand in der Q.lisse der Neujahrsempfang der Freiwilligen Feuerwehr Quierschied statt. Wehrführer Christian Peter berichtete den anwesenden Feuerwehrfrauen und Männern sowie zahlreichen geladenen Gästen von den 100 Einsätzen des vergangenen Jahres und bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihr Engagement: „100 Mal waren wir die ersten, die Hilfe geleistet haben. Das stellte uns vor so manche Herausforderung, die wir aber dank der hervorragenden Arbeit unserer Kameradinnen und Kameraden allesamt meistern konnten“, sagte Peter.

 

Bürgermeister Lutz Maurer, auch Chef der Wehr, richtete dankende Worte an die Kameradinnen und Kameraden: „Ich sage Danke für die Arbeit und das ehrenamtliche Engagement. Euer Einsatz ist beispielhaft. Angefangen von Hilfeleistungen aller technischen Arten und insbesondere die Gefahrenabwehr, aber auch bei Bränden und Lebensrettungen. So habt ihr im vergangenen Jahr elf Menschen das Leben gerettet. Ihr seid dann da, wenn ihr gebraucht werdet. Ich zolle Euch höchsten Respekt“. Der Bürgermeister, der das hohe Leistungsniveau bei der Freiwilligen Feuerwehr Quierschied hervorhob, dankte auch den Mitgliedern des Gemeinderates sowie dem verantwortlichen Fachbereich in der Verwaltung. Für das Jahr 2020 sind zahlreiche Investitionen vorgesehen wie die Ergänzung persönlicher Schutzausrüstungen und insbesondere die Ersatzbeschaffung eines modernen Löschfahrzeugs (HLF20) im Wert von über 400.000 Euro. Außerdem kündigte Bürgermeister Maurer an, das Projekt „Feuerwehrgerätehaus der Zukunft“ anzugehen.

 

Hochmodernes Einsatzfahrzeug „Florian Quierschied 1/11“ übergeben

 

Im Rahmen des Neujahrsempfangs wurde der neue, sogenannter Einsatzleitwagen 1 offiziell übergeben und in Dienst gestellt. Dieses hochmoderne Fahrzeug mit dem Funkrufnamen „Florian Quierschied 1/11“ stellt eine der bedeutendsten Investitionen des vergangenen Jahres dar und bietet laut Wehrführer Peter „einen unglaublichen einsatztaktischen Mehrwert“ und stellt „dem Einsatzleiter ein Werkzeug zur Verfügung, welches ihn im Bereich der Kommunikation zur Leitstelle, Datenerfassung und Disposition nachrückender Einheiten entlastet.“ Das neue Fahrzeug ist rund 44.000 Euro wert und mit Laptop, Funkgeräten, WLAN, Drucker, Objektplänen und feuerwehrtechnischer Ausrüstung ausgestattet.

 

Auszeichnungen, Ehrungen und Verabschiedungen

 

Im Anschluss beförderte Bürgermeister Maurer zusammen mit Wehrführer Peter sowie dem Landesbrandinspekteur Timo Meyer, dem Brandinspekteur des Regionalverbandes Tony Bender sowie dem Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes im Regionalverband Saarbrücken Thomas Quint folgende Feuerwehrmänner: Pascal Bieg und Johannes Schaum (Oberfeuerwehrmann), Florian Laub und Christian Schönecker (Löschmeister), Werner Dörr (Hauptlöschmeister), Gerhard Rech und Herbert Hissler (Oberbrandmeister) sowie Wehrführer Christian Peter und seinen Stellvertreter Timo Becker (Hauptbrandmeister).

 

Darüber hinaus wurden folgende Mitglieder der Feuerwehr für ihren jahrelangen Dienst geehrt: Markus Bauer, Sven Bost und Andreas Matheis (je 25 Jahre), Markus Plotzky und Wolfgang Fecht (40 Jahre), Peter Prinz, Dietmar Godyniak, Klaus-Dieter Kühn und Achim Peter (45 Jahre), Helmut Koch, Horst Leermann, Arno Sänger, Harald Schaum und Hans Günther Schmitt (50 Jahre), Lothar Jung (65 Jahre) und Edgar Mosebach (70 Jahre). Außerdem erhielt Bruno Matheis für seine besonderen Verdienste die Silberne Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes. An Dietmar Godyniak (Bronze) und Löschbezirksführer Michael Quint (Silber) wurde das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz verliehen.

 

Abschließend wurden Erwin Paul, der frühere Löschbezirksführer Reiner Schu, der frühere stellvertretende Wehrführer Michael Schommer sowie Frank Herber, Jürgen Meiser, Wolfgang Fecht und Gerhard Schmidt in die Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehr Quierschied verabschiedet.