Mittwoch, 19. April 2017 09:49

Der Beauftragte für Menschen mit Behinderungen informiert

Endlich wurde nach vielen Nachfragen und Forderungen an dem behindertengerechten Haldenrundweg eine Ruhebank aufgestellt.

Nun taucht jedoch die Frage auf, wer kann diese Bank zum Ausruhen und zum Genießen der Schönen Aussicht über den Kohlbachweiher und das wunderbare Waldgebiet eigentlich nutzen? Menschen mit Gehbehinderungen oder solche, die auf einen Rollator angewiesen sind auf jeden Fall nicht. Der Zugang zu dieser Bank ist nur über abschüssiges Gelände erreichbar (siehe Foto). An einem Weg, der von seiner Beschaffenheit extra für gehbehinderte Menschen und Personen, die einen Rollator oder Rollstuhl benutzen müssen angelegt wurde, kann so etwas nur auf Unverständnis stoßen. Etwa 30 Meter oberhalb dieser Stelle zweigt ein Weg nach unten ab. An dieser Stelle wäre ein idealer Stellplatz direkt am Rande des Weges wobei man die dort aufgestellte Ruhebank ohne abschüssiges Gelände betreten zu müssen benutzen könnte um sich auszuruhen und die schönen Ausblicke zu genießen.
Ich bitte die Verantwortlichen, den Stellplatz neu zu überdenken. Entweder einen behindertengerechten Zugang zu dieser Bank zu ermöglichen, was wiederum mit erheblichen Kosten verbunden ist, oder diese an einem neuen Stellplatz aufzustellen. Die behinderten Menschen oder solche mit Gehbehinderungen werden Ihnen dankbar sein.