Aus dem Gemeinderat

Am vergangenen Donnerstag fand in der Q.lisse die zweite Sitzung des Notausschusses der Gemeinde Quierschied statt.
Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Lutz Maurer wurde unter Tagesordnungspunkt eins gleich das zentrale Thema der Sitzung behandelt. Das Unternehmen Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH strebt im Gemeindegebiet den flächendeckenden Ausbau von Glasfaser-Anschlüssen an. Der Ausbau ist für die Gemeinde kostenfrei und erfolgt eigenwirtschaftlich mit Investitionen der Deutschen Glasfaser Whosale GmbH. Grundstein der Zusammenarbeit ist ein Kooperationsvertrag, worin das gemeinsame Ziel des zeitnahen und flächigen Ausbaus des Gemeindegebietes mit einem Glasfaser-Netz festgeschrieben wird. Vor dem Beginn der Ausbauarbeiten Bedarfsabfrage, bei der auf den geplanten Ausbau aufmerksam gemacht wird und Vorverträge abgeschlossen werden können. Der Notausschuss hat den Bürgermeister bevollmächtigt, den Kooperationsvertrag mit der Deutschen Glasfaser Wholesale GmbH zu unterzeichnen.
In weiteren Tagesordnungspunkten wurden vom Notausschuss die siebte Änderungssatzung zur Gebührensatzung für das Friedhofswesen sowie eine Neufassung der Vergnügungssteuersatzung für die Gemeinde Quierschied beschlossen.