Klimaschutzkonzept

Gemeinderäte Illingen, Merchweiler und Quierschied werden in gemeinsamer Sitzung über Klimaschutzkonzept informiert

In einer gemeinsamen Sitzung am 22.02.2013 wurde den Gemeinderatsmitgliedern aus Illingen, Merchweiler und Quierschied im Kath. Vereinshaus in Merchweiler das Klimaschutzkonzept, erstellt vom Institut für angewandtes Stoffstrommanagement am Umweltcampus in Birkenfeld, vorgestellt.
Der Bürgermeister von Merchweiler, Walter Dietz, der Bürgermeister von Illingen, Herr Dr. Armin König, und die Bürgermeisterin Karin Lawall konnten hierzu in den Räumen des Kath. Vereinshauses in Merchweiler die Mitglieder der Gemeinderäte, den Geschäftsführer des Gaszweckverbandes Illingen, Herrn Meiser, und die Herren Thomas Anton und Christian Koch vom Umweltcampus in Birkenfeld begrüßen.
Der Bürgermeister Dietz betonte bei der Begrüßung, dass die interkommunale Zusammenarbeit der richtige Weg für die Kommunen sei.

Im Anschluss stellt Herr Anton die wesentlichen Inhalte des Klimaschutzkonzeptes vor. Die Analyse bezieht sich auf den Zeitraum von 1990 bis 2050. Dabei werden die folgenden Ziele des Weltklimagipfels in Kyoto auf die Ebene der beteiligten Gemeinden übertragen.

•    Reduktion des Energieverbrauchs durch Einspar- und Effizienzmaßnahmen
•    Anteil Erneuerbarer Energien an der Strom- und Wärmeversorgung und zur
•    Reduktion der Treibhausgasemissionen, bezogen auf das Basisjahr 1990.


Die nachstehenden Schlüsselfragen wurden dabei betrachtet:
•    Wie viel Endenergie wird in den drei Gemeinden verbraucht?
•    Welche Energieträger spielen hierbei eine Rolle?
•    Welche Emissionen gehen mit dem Endenergieverbrauch der drei Gemeinden einher?
•    Welche Klimaschutzziele können realistisch gesteckt werden?
•    Konnte gegenüber 1990 eine positive Entwicklung verzeichnet werden?
•    Wie hoch ist der Anteil regenerativer Energieträger (lokale Potenziale)?
•    Wie wird sich die Versorgungsstruktur unter Einbezug regionaler Potenziale verändern?
Aus den Ergebnissen dieser Betrachtungen wurden anschließend die Strategien für die Zukunft entwickelt und in ein Konzept übertragen.
In der Diskussion über das Konzept beantworteten die Herren Anton und Koch alle Fragen der Gemeinderatsmitglieder. Dabei wurde auch klargestellt welche Aufgaben der beim Gaswerk Illingen anzusiedelnde Klimaschutzmanager wahrnehmen soll.

Die Gemeinderäte in Illingen, Merchweiler und Quierschied werden in ihren nächsten Sitzungen einen formellen Beschluss über das Konzept und die Umsetzung des Maßnahme Kataloges sowie die Einstellung des Klimaschutzmanagers fassen.

Das vollständige Konzept können Sie hier nachlesen.

Den Abschlussbericht finden Sie hier.
Anhang1 zum Abschlussbericht
Anhang2 zum Abschlussbericht
Anhang3 zum Abschlussbericht
Anhang4 zum Abschlussbericht

Das Klimaschutzkonzept in eigenen Liegenschaften der Gemeinde Quierschied können Sie hier nachlesen.

Den Ergebnisbericht "Teilkonzept für kommunale Liegenschaften der Gemeinde Quierschied" können sie hier nachlesen.