Gemeinde Quierschied trat als 31. Partner dem Verbund „Das Saarland lebt gesund!“ bei

Mit der Unterzeichnung des Vertrages wurde die Kooperation besiegelt. (v.l.: Armin Beck, Minister Andreas Storm, Bürgermeisterin Karin Lawall)

Am 5. Februar 2014 trat die Gemeinde Quierschied als 31. Partner dem Kooperationsverbund der Präventionskampagne „Das Saarland lebt gesund!“ bei.

Gesundheitsminister Andreas Storm, der 1. Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V., Armin Beck, und Bürgermeisterin Karin Lawall unterzeichneten im Rathaus Quierschied den Vertrag, mit dem sich die Gemeinde Quierschied in das Projekt einbringt.

Im Januar 2011 startete die landesweite Kampagne „Das Saarland lebt gesund!“. Mit dieser Initiative möchte das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie das Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung verbessern.

„Gerade im Hinblick auf den demografischen Wandel und die damit verbundene Chance, älter zu werden und länger aktiv am Leben teil zu haben, wird es immer wichtiger, die eigene Gesundheit präventiv zu schützen. Die teilnehmenden Kommunen haben bereits mit zahlreichen Aktionen und Projekten vor Ort gezeigt, was ein solches Netzwerk bewirken kann“, erklärte Gesundheitsminister Andreas Storm die Hintergründe der Kampagne. „Um aktive Gesundheitsförderung zu betreiben ist es wichtig, die Gesundheitsziele des Landes besser und stärker mit den Kommunen und Städten zu verzahnen. Gesundheitsförderung darf keine Einmalaktion bleiben. Sie lebt von der frühzeitigen Prävention und Kontinuität im Handeln – im Gemeinwesen und dem direkten Lebensumfeld der Menschen. Der Beitritt von weiteren Partnern wie heute Quierschied freut mich sehr.“

In den einzelnen Kommunen werden Lenkungsgruppen gebildet, diese legen die Arbeitsschwerpunkte vor Ort fest und steuern die Aktivitäten. Die Kommunen engagieren sich schwerpunktmäßig auch in den Handlungsfeldern gesunde Ernährung, Bewegung im Alltag, Kampf gegen das Komatrinken, Krebsvorsorge (z.B. Darmkrebsfrüherkennung) sowie Prävention von Alltagssüchten (Reduzierung Konsum von Tabak, Alkohol und Medikamente). Bislang sind saarlandweit über 120 Mitglieder in den Lenkungsgruppen aktiv, es gibt mehr als 400 weitere Kooperationspartner. Die Webseite verzeichnet bereits über 40.000 Besucher.

„Gesundheit, Bewegung und Ernährung sind Themen, die immer mehr Menschen interessieren“, erklärte Bürgermeisterin Karin Lawall. „Zahlreiche Quierschieder Vereine haben sich mit vielfältigen und attraktiven Angeboten auf diese Bedürfnisse eingestellt. Mit unseren Projektpartnern der Initiative „Das Saarland lebt gesund!“ wollen wir noch mehr Bürgerinnen und Bürger mobilisieren, etwas für ihr Wohlbefinden zu tun. Die Gemeinde Quierschied wird, wie die anderen Kommunen, ebenfalls eine Lenkungsgruppe bilden. Vorerst haben sich bereits der Kneipp-Verein Quierschied, der Turnverein Quierschied und Gesundheitsberaterin Stefanie Schneider bereit erklärt, in der Lenkungsgruppe mitzumachen. Wir hoffen und wünschen, dass weitere Vereine die Lenkungsgruppe unterstützen werden. Um diese Ziele erreichen zu können, werden die jeweiligen Vereine zu einem späteren Zeitpunkt zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.“

Armin Beck, erster Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, betonte: „Die Partnerkommunen der Kampagne haben das Entwicklungspotenzial für ihre Wohnquartiere erkannt. Wenn wir uns austauschen und zusammen arbeiten gelingt es uns leichter, Lebensverhältnisse vor Ort gesundheitsförderlicher zu gestalten und Bürgerinnen und Bürger zu entsprechendem Verhalten zu motivieren.“

Die Unterzeichnung wurde feierlich umrahmt mit einem heiteren Mundartvortrag von Frau Uschi Edelmann „Was kann ma mache for lang jung oder wenischdens fit se bleiwe“ als auch mit einer Darbietung der Qigong-Gruppe des Kneipp-Vereins unter der Leitung von Frau Helga Lentes.